Ökumenischer Gebetstreff

Christen beten - Offener ökumenischer Gebetstreff

 Christen beten

Wer, wo und wann?
Wir sind zwischen 6 und 12 Christen, die aus unterschiedlichen Kirchen 
(evangelisch, katholisch und freikirchlich) sich abwechselnd im katholischen Pfarrheim 
(ungerade Monate) oder im evangelischen Gemeindesaal (in den geraden Monaten) 
regelmäßig mittwochs (außer den Schulferien) um 20:00 Uhr treffen (bis ca. 21:30 Uhr).

Warum beten?
Wir glauben, dass es keine „wirkungslose“ Gebete gibt und wir hier von Gott in die Fürbitte für andere Menschen gestellt sind. Wir sind uns aber bewusst, dass Gott souverän ist und sein Wille mit den Gebeten geschehen wird.

Wie (Ablauf)?
Am Anfang steht eine kurze Zeit des „Ankommens“ vor Gott, mit Lobpreis und einer Hinführung zum Gebet. Danach beten wir konkret für uns bekannte Anliegen von Menschen (z. B. für Kranke, Prüfungen, Probleme), Einzelschicksale oder auch sonstige Anlässe (Veranstaltungen, politische Wahlen), aber auch für die politischen und kirchlichen Gemeinden und ihren Verantwortlichen und Entscheidungsträgern. Unsere Kindergärten, Horte und Schulen werden ebenfalls bewusst ins Gebet miteinbezogen.

Einladung:
Besuchen Sie uns (unverbindlich und einmalig, aber gerne auch öfter) und
bringen Sie Ihr(e) Anliegen mit uns vor Gott. Beten Sie mit uns (einmal still, manchmal vorformuliert oder auch frei) und seien Sie gespannt, wie Gott antwortet (manchmal sofort, manchmal aber auch anders, als wie wir es erwarten). Aber nach dem Gebet wird sich etwas verändern!

Denn: Jeder Mensch ist für Gott wichtig (Ebenbild)! 
Teilen Sie Ihr(e) Anliegen schriftlich mit Schreiben Sie uns Ihr(e) Anliegen (auch gerne anonym) und werfen Sie dies in einem Umschlag in den Briefkasten des evangelischen Pfarramtes mit den Hinweis „Ökumenischer Gebetstreff“.

 
Ansprechpartner, Ort und Zeit:
siehe Termine