Konfirmandenfreizeit 2018 in Knappenberg

Konfirmandenfreizeit vom 23. bis 25. November 2018 in Knappenberg

Am Freitag, dem 23. November machten sich eine Gruppe Jugendlicher gemeinsam mit ihrem Betreuerteam auf den Weg nach Knappenberg in der fränkischen Schweiz zur diesjährigen Konfirmandenfreizeit. Diese stand unter dem Thema ”Taufe”. Konfirmanden in KnappenbergNachdem die Betten bezogen und die leeren Mägen mit Essen gefüllt waren, startete der Spieleabend mit verschiedenen Kennenlernspielen. Nach der mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Fackelwanderung und der anschließenden Andacht, hieß es dann ”ab ins Bett”, schließlich stand allen ein aktionsreicher Tag bevor.
Wasser für die TaufeNach dem Frühstück stand zunächst eine Einführung in das Thema Taufe auf dem Programm. Was sagt das neue Testament und der Katechismus über die Taufe? Taufe – wie mache ich das? waren nur zwei Fragen, die von den Konfis an verschiedenen Stationen bearbeitet wurden.
Nach dem Mittagessen und einer freien Zeit ging es dann mit der thematischen Arbeit weiter. Mit Hilfe von verschiedenen Aufgaben konnten die Konfis erleben, was Wasser alles macht bzw. ist: Wasser schafft Leben, Wasser macht sauber, Wasser ist gefährlich, Wasser schmeckt. Zum Abschluss konnte dann jeder für sich den Satz mit den eigenen Erfahrungen ergänzen: „Taufe geschieht mit Wasser, weil …“ .
Nach dem Abendessen starteten die letzten Vorbereitungen für den „Wetten, dass ... – Abend“, für den sich die Konfis verschiedene Wetten überlegt hatten und diese gegeneinander bzw. gegen einen Mitarbeiter gespielt haben. Der Abend endete wieder mit einer Andacht.
Am Sonntag stand ein gemeinsam vorbereiteter Werkstattgottesdienst zur Geschichte vom Kämmerer aus Äthiopien auf dem Programm. Dafür suchten die Konfis Lieder aus, gestalteten die Kapelle, übten ein Anspiel ein und kümmerten sich um die Lesung und Gebete.
Bevor es dann wieder nach Hause ging, mussten erst einmal die mitgebrachten Sachen verstaut und die Räume wieder sauber gemacht werden. Aber mit Hilfe vieler Hände wurde das Ganze schnell erledigt. Wir hoffen, dass die Freizeit allen Spaß gemacht hat und sie in guter Erinnerung bleibt.
 
Im Namen des Betreuerteams
Sandra Welgan, EJ Büchenbach