Abschied und Neubeginn

Am 1. Advent wurde im Gottesdienst die Stabübergabe vom bisherigen an den neuen Kirchenvorstand vollzogen. Vor der feierlichen Einführung der Kirchenvorsteher für die Amtszeit 2018 bis 2024 bedankten sich Pfarrer Mario Ertel und Diakon Thomas Bucka bei denjenigen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern, die dem Kirchenvorstand nicht mehr angehören werden:
Die Kandidaten/innen die Ausscheiden
  • Nach 24 Jahren beendet Frau Marga Rißmann ihre Tätigkeit im Kirchenvorstand, in dem sie insbesondere die Interessen von Rothaurach vertreten hat;
  • nach 12 Jahren Frau Karin Katheder, die stellvertretende Vertrauensfrau war und u.a. im Friedhofsausschuss mitgewirkt hat sowie Herr Jochen Ramming, der sich als u.a. Umweltbeauftragter für die Nachhaltigkeit und das Projekt „Grüner Gockel“ eingesetzt hat;
  • nach 6 Jahren Frau Sonja Freyberger, die u.a. das Amt der Beauftragten für Mission und Eine Welt innehatte und Herr Ludwig Neger, der maßgeblich im Bauausschuss und im Friedhofsausschuss mitgewirkt hat.
Allen miteinander wünschte die Gemeinde Gottes Segen für den weiteren Lebensweg.
 
Die Mitglieder des neugebildeten Kirchenvorstands wurden mit Gebet, Segen und Fürbitte in ihr Amt eingeführt. Sie versprachen, mit Gottes Hilfe die Leitung der Gemeinde verantwortungsvoll wahrzunehmen und sich für das Wohl der Gemeinde einzusetzen. Die neuen Kirchenvorsteher/innen
Der Kirchenvorstand tagt in der Regel einmal im Monat öffentlich. In der neuen Amtsperiode sind zweimal im Jahr auch die Mitglieder des erweiterten Kirchenvorstands eingeladen, an den Sitzungen teilzunehmen.