Beten „dahoam“ in Zeiten der Corona-Pandemie

 
Ein Aufruf zu einer häuslichen Gebetswache
 Beten „dahoam“ in Zeiten der Corona-Pandemie
Viele unterschiedliche Gefühle beschleichen uns angesichts der bewegten außergewöhnlichen Zeiten, in denen wir leben: Viele fühlen sich überfordert oder gelähmt aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Betroffene haben Angst um ihre Gesundheit oder gar um ihr Leben. Risikogruppen fürchten eine Infektion – oder erleben, dass sie besonders umsorgt werden.
 
Neben aller gebotenen Vorsicht, Hygiene und Disziplin im täglichen Leben bietet uns der Glaube an Jesus Christus eine weitere Möglichkeit, wie wir mit dieser außergewöhnlichen Situation umgehen können: Das Gebet. Deshalb rufen wir auf zu einer Gebetswache daheim in Zeiten der Corona-Pandemie!
 
Nehmen Sie sich jeden Tag zuhause ein wenig Zeit dafür. Holen Sie sich Ihre Bibel oder Ihr Gesangbuch und beten Sie Psalmen, wenn Ihnen die eigenen Worte schwerfallen oder gar fehlen. Oder sprechen Sie mit eigenen Worten vor Gott aus, was Sie persönlich in diesen Zeiten bewegt.
 
Beten wir für Menschen, die sich infiziert haben.
 

Kindergruppen am Freitag

Leider können die Kindergruppen am Freitag Nachmittag vorerst nicht wieder beginnen.

Sobald es dazu Neuigkeiten gibt informieren wir Sie an dieser Stelle.

Der Kinderchor mit Helge Halmen trifft sich wie gewohnt!
 

Stacheldrahtkerze

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Kirchengemeinde Büchenbach RSS