Karfreitag und Ostern in Büchenbach

Eines der wichtigsten und schönsten Feste unseres Glaubens steht bevor: Ostern. Dieses Jahr fallen Karwoche und Osterfest in die Zeit des Corona-Ausnahmezustandes. Gottesdienste können nicht stattfinden. Doch Ostern feiern wir dieses Jahr auch – nur anders.
 
An den bewährten Traditionen unserer Gemeinde halten wir auch in diesem Jahr fest: Nach dem Gebetsläuten am Abend des Gründonnerstages werden Glocken und Schlagwerk der Willibaldkirche abgeschaltet. Die Glocken schweigen das Karwochenende über – kein Läuten, kein Stundenschlag. Das Schweigen der Glocken ist Ausdruck der Trauer über das Leiden und Sterben von Jesus. Erst am Ostersonntag erklingen sie wieder mit vollem Geläut und tragen die Botschaft von der Auferstehung Jesu in unseren Ort hinein.
 
Das KarfreitagskreuzAn Karfreitag hüllt sich die Willibaldkirche in ihr Trauergewand: Wir stellen das Karfreitagskreuz in der Kirche auf, das Herr Martin Maurer uns jedes Jahr zur Verfügung stellt. Ein Holzkreuz, mit einer Dornenkrone versehen und mit Stacheldraht umwickelt. Am Altar und an der Kanzel werden die schwarzen Paramente hängen. Kirchenraum und Altar sind kahl schlicht.
Um 10 Uhr übertragen wir auf unserem YouTube-Kanal eine Karfreitagsfeier aus der Willibaldkirche. Mit Bildern aus dem Kreuzweg des Malers Sieger Köder, Liedern und Gebeten gedenken wir des Todes Jesu am Kreuz.
 
Zur Erinnerung an die Sterbestunde Jesu wird am Karfreitag um 15 Uhr die Sterbeglocke der Willibaldkirche läuten. Eine Ausnahme vom Schweigen der Glocken, da der Nachmittagsgottesdienst nicht stattfinden kann. Auf diese Weise soll dennoch an Jesu Sterbestunde erinnert werden.
 
Das Kreuz mit Osterglocken geschmücktDer Ostersonntag verwandelt dann die Trauer in Freude: Die neue Osterkerze wird entzündet. Das Kreuz vom Karfreitag wird mit Osterglocken geschmückt, weil Ostern das Leben neu zum Blühen bringt. Die schwarzen Paramente sind ausgetauscht durch die weißen Tücher an Kanzel und Altar. Die Kirche ist wieder geschmückt.
 
 
Ebenfalls um 10 Uhr übertragen wir einen Ostergottesdienst aus der Kirche auf unserem YouTube-Kanal.
 
 
 
Wir feiern Ostern auch dieses Jahr – anders, aber wir feiern es.
 

 zur Startseite