Osterzeit in der Evangelischen Martins Kindertagesstätte

Endlich Frühling – die ersten warmen Sonnenstrahlen lassen erste zarte Knospen blitzen. Diese Aufbruchsstimmung spürt man jetzt auch in der Evangelischen Martins Kindertagesstätte in Büchenbach, nachdem alle Kinder sich, nach der langen Pause, in der Einrichtung endlich wiedersehen.
Zur Begrüßung erhielt jedes Kind vom Elternbeirat ein Tontöpfchen mit Erde und ein Tütchen mit Teddybär-Sonnenblumen-SamenTontöpfchen mit Erde und ein Tütchen mit Teddybär-Sonnenblumen-Samen.
 
Planzen im EierkartonSo entdecken die Kinder den Frühling auf der Fensterbank, aber auch das Aufleben der Natur z.B. beim Gruppenspaziergang im Wald, wo der ein oder andere schon versucht die ersehnten Osternester zu entdecken.
 
 
 
 
 
Das Keimen der PlanzenDas Keimen, das Entstehen von Neuem ist Thema des Osterfestes, dessen christlichen Hintergrund die Kinder der Martins Kita z.B. über kindgerechte biblische Geschichten erfahren. Durch diese Zeit werden sie unter anderem begleitet von Erzählungen des kleinen Schafes Rica, das nach Jerusalem geht und über Jesus und seine Freunde berichtet. Angefangen vom Einzug Jesu in Jerusalem, bis hin zur Festnahme, dem Tod und der Auferstehung Jesu. Christliche und kulturelle Bräuche mit deren Symbolen erleben die Kinder der Einrichtung unter anderem auch durch Osterbasteleien Der Betonhasewie z.B. beim gemeinsamen Gießen von kleinen Betonhasen, durch Fingerspiele oder durch das Singen von Frühlings- und Osterliedern.
Die Evangelische Martins Kita bedankt sich beim Elternbeirat für die Frühlingspräsente und wünscht allen, den Kindern und deren Familien, eine schöne und gesegnete Osterzeit.
 
Kathleen Göhler